Töchter Egalias, was wir fordern sollten!!! II. Prestigeausfall am Arbeitsplatz, durch Schwangerschaft und dadurch ein weibliches Elternteil zu sein…

 

Fortsetzung von, „Töchter Egalias, was wir fordern sollten!

Ja, frauen haben einen prestigeausfall durch jede ausfallzeit, ja, frauen fallen immer noch sehr viel mehr aus, weil sie auf die kinder krank geschrieben werden, sie die elternzeit machen und das einzige, was biologisch bedingt ist, sie auch die schwangerschaft, geburt und das wochenbett betrifft. Aber was bekommen sie? Nichts!!!

 

Und wenn wir jetzt alle die schwangerschaft verweigern und ausschließlich karriere machen sterben wir aus, verdammt! Deshalb ist es im interesse aller, dass frauen sich für schwangerschaften entscheiden, doch ist es immer noch so, dass sie für diese entscheidung drauf zahlen und von der gesellschaft abgestraft werden, abgesehen vom kind selbst haben sie nur nachteile!!!

Aber indem ihnen eingeredet wird, dass sie prinzessinnen sind, die auf den tollen, berufstätigen prinzen warten, der ihnen die mutterschaft schenkt, damit sie ihre erfüllung in ihrer bestimmung finden können, werden sie still gehalten, anstatt die soziale ungleichheit auszugleichen, wozu eine soziale demokratie doch verpflichtet wäre und so stopft sich die wirtschaft die taschen voll, während frauen die meisten unbezahlten arbeitsstunden leisten. Kapitalismus kann so einfach sein.

Wir werden in gleicher weise entmachtet, wie wir für alles selbst die verantwortung übertragen bekommen, das ist privatisierung. Die probleme werden ins private verschoben, die macht begrenzt sich aufs private, die verantwortung auf die Privatperson.

Dagegen haben arbeiter_innen gekämpft und geblutet, und wir lassen uns die gewerkschaften entmachten und freuen uns über die treuepunkte.

Aber die hier dargestellten gedankengänge betreffen nun einmal angestellte und arbeiter_innen, also gilt es doch den kampf auch auf diesem Feld zu führen, auszutragen. Aber leider scheint nichts unwichtiger, als das, wo doch alle so viele private probleme haben..

Aber das private ist politisch und das politische ist privat, verdammt!!!

Wir sollten fordern, was gerecht wäre, ohne angst vor den konsequenzen, ausgelacht und nicht ernst genommen zu werden, von öffentlichkeit und verhandlungspartner_inne_n!!! Warum den anspruch runter schrauben? Nur weil er denen zu hoch ist, bei verhandlungen setzt mensch doch höher an, nicht niedriger!!!

Frauenstreik für Menschenrechte!!! Wenn frau will steht alles still!!! Dieser macht sollten wir uns gewahr werden!!!

Lovis

Nochmal zum ersten teil..

…ein weiterführender gedanke…Schwangerschaftsunterhalt

P.S. Links zu Egalia:
Hier noch mehr über die geschichte im buch.
Hier der Egalia_Test.

 

Werbeanzeigen

Möchtest du deine Gedanken oder Feedback hier hinterlassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s