Wie häufiges Negativdenken die Gehirnstruktur verändert und zum Ungluecklichsein programmiert

Ein ganz toller artikel, der wunderbar ausdrückt und erklärt, was ich schon so oft versucht habe anderen zu erklären…

http://bewusst-vegan-froh.de/wie-haeufiges-negativ-denken-die-gehirnstruktur-veraendert-und-zum-ungluecklichsein-programmiert/

 

Lovis

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu “Wie häufiges Negativdenken die Gehirnstruktur verändert und zum Ungluecklichsein programmiert

  1. Da ist sehr viel dran.
    Man sagt nicht umsonst „du bist, was du denkst“.

    Oder wie Marc Aurel es schon ausdrückte „Mit der Zeit nimmt die Seele die Farben deiner Gedanken an“.

    Durch die Epigenetik weiß man inzwischen auch, dass sich durch bestimmte Gedanken auch das Erbgut verändern lässt, weil Gedanken auch Auswirkungen auf die DNA haben.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das mit dem erbgut ist auch für die evolution entscheident, wie sonst sollten sich lebewesen innerhalb kurzer zeit an umweltveränderungen anpassen…
      Ich denke aber, dass die gedanken, die oft gelaufenen trampelpfade von anderen eingeleitet werden und nicht, dass die menschen pauschal „selbst schuld sind. Wenn ein Kind immer verliert und immer weniger bekommt gewöhnt es sich daran und es hat sofort schlechtere chancen, nicht zuletzt, weil sich auch alle anderen daran gewöhnen, dass, wenn etwas fehlt dieser mensch den kürzeren zieht. das gute ist, ist dieses kind nun erwachsen, kann es selbst bestimmen, welchen situationen es sich aussetzt und ´seine eigenen denkwege hinterfragen…

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, das stimmt. Diese Erfahrungen prägen natürlich ein Kind.

        Eine Freundin von mir hat von der Geburt an jeden Tag ein, zwei Sätze in eine Art Tagebuch geschrieben, was besonders schön war und welche Glücksmomente es gab.
        Damit sich die Kleine später daran freuen und sich erinnern konnte. Zu ihrem 13, Geburtstag bekam sie es geschenkt.
        Gleichzeitig schrieb die Mutter ein Tagebuch für sich über das Leben mit ihrer Tochter, ihre Gedanken usw. Das bekam sie gebunden und schön aufgemacht zu ihrem 18. Geburtstag. Fand ich eine gute Idee.

        So gehen schöne Momente nicht verloren, und man sie zurückholen, wenn man wieder alles mies zu sein scheint.

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, bei meiner großen habe ich das auch die ersten eineinhalb jahre gemacht, ich wünschte, ich hätte es durchgehalten…

        Liken

  2. will say it's only the Globe, but The National Enquirer was first to pick up the John Edwards stevq.&yuot;Seroral weeks age, the Globe's headline was Palin used cocaine in Alaska. So I would not put alot of stock in this paper.

    Liken

Möchtest du deine Gedanken oder Feedback hier hinterlassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s